über Rab

die Insel Rab ist die südlichste Insel des nordadriatischen Meeres. Sie hat eine über 91.000 km² große Fläche und befindet sich unterhalb des Velebit-Gebirges, am Fuß des Hügels Kamenjak, der sie vor den kalten Böen des Bora-Windes schützt, der aber auch einen falschen Eindruck von der Insel vermittelt. Auf den ersten Blick erweckt Rabs nacktes Gesicht einen nicht sehr angenehmen Eindruck. Doch hinter Mišnjak, einer etwas verwahrlosten Fährenanlegestelle, tut sich ein ganz neues Landschaftsbild auf. Obwohl Hvar als die sonnigste kroatische Insel gilt, belegt Rab mit einem außergewöhnlich angenehmen mediterranen Klima und mit 2600 sonnigen Tagen pro Jahr den zweiten Platz der sonnigsten Inseln Kroatiens. Inmitten der mediterranen Vegetation können Sie das Zirpen der Grillen und den angenehmen Duft von Strohblumen und anderer Kleinpflanzen genießen; zahlreiche Wälder, reich an immergrünen Bäumen, sorgen dafür, dass selbst im Winter die Insel nicht völlig kahl ist. Im Winter schützt der Kamenjak Rab vor kalten Winden, während im Sommer ein Mistralwind über die Insel zieht, der für Erfrischung in der Mittagshitze sorgt und zahlreiche Segelfans erfreut.
Rab ist umgeben von verschiedenen kleineren Insel und Kliffen. Hauptstadt ist das antike Rab, aber auch andere Städte befinden sich auf der Insel: Spetarska Draga, Lopar, Banjol, Barbat, Mundanije und Palit: 9000 Einwohner leben in den sieben Städten der Insel, doch in der Urlaubssaison steigt die Zahl ernorm an. Fischerei, Weinanbau, Olivenanbau und Tourismus sind die wichtigsten Wirtschaftszweige der Insel. Der Tourismus begann sich vor 120 Jahren zu entwickeln, als im Jahre 1889 der Stadtrat Rab zur Touristenstadt erklärte. Es gibt keine Industrie auf der Insel, und die traditionellen Wirtschafszweige nehmen in ihren Aktivitäten große Rücksicht auf die Umwelt. Die Stadt Rab befindet sich im Zentrum der Insel. Sie war einst eine römische Siedlung und wurde Arba genannt, ein Name, der sich vom ilyrischen Wort arb ableitet, das grün oder bewaldet bedeutet. Aus der Luft betrachtet hat Rab die Form eines alten Segelboots, und seine vier Glockentürme ähneln einem Fockmast. Die Stadt besitzt viele kulturelle und historische Denkmale, welche – neben der schönen Naturlandschaft – die touristischen Hauptattraktionen bilden. Das saubere und klare Meereswasser, das über die Ufer Rabs strömt, ermöglicht es überall auf der Insel zu schwimmen, und alle Städte bieten atemberaubende Strände, die für jeden Geschmack etwas bieten.